Die Zürcher Praxis anisanis für Traditionelle Chinesische Medizin präsentiert am Freitag, 25. August 2017 in Zürich ihre erste Tochter, das daoistische Praxiskonzept «Im Herz des roten Drachen».

Wo einst die Firma Surber Metallbau AG während 115 Jahren Schiffe und Motoren baute wird nun Traditionelle Chinesische Medizin praktiziert: Im einstigen Industriegebiet in Zürich-West eröffnet die einzigartige TCM-Praxis anisanis ihre neuen Räumlichkeiten im Herzen der neuen Überbauung Hardschloss. Der rund 4,3 Meter hohe, knapp 240 m² grosse, hufeisenförmige Raum wirkt mit seinen riesigen Fenstern offen und grosszügig. Der erdrote Steinboden kontrastiert mit der weissen Decke. Acht «Räume im Raum» – die Küche «Li» und sieben achteckige, rund 12 m² grosse, achteckige Jurten mit Holzwänden und Glasdach –   sind wie Kompasse ausgerichtet: Sie sind den acht Himmelsrichtungen zugeordnet und nehmen Bezug auf die Kräfte von Himmel und Erde. (siehe Lageplan im Anhang)

Im geräumigen «Aussenraum» hat jedes Dekorationselement seine Bedeutung und widerspiegelt die Natur: Bäume überragen die Jurten, darunter sitzt man auf Holzbänken neben Gräsern, Gebetsfahnen und Laternen. Am Zen-Brunnen kann man vor der Behandlung die Rituelle Waschung von Hand und Mund durchführen. Jeder Raum ist einer der acht Himmelsrichtungen entsprechend eingerichtet: Wind, Donner, Berg, Wasser, Himmel, See, Erde und Feuer. Jedes Jurten-Innere ist individuell in Farbe, Form, Zahl und Materialisierung nach seiner Himmelsrichtung im Feng-Shui gehalten. Alle verwendeten Baustoffe sind naturbelassen, giftstofffrei und sämtliche Elektronik ist verkabelt. Handyempfang gibt es auch nicht wirklich – was für ein Segen!

In der neuen anisanis-Praxis kehrt man in sich ein und findet in die Stille. Sanft hört man im Hintergrund Naturgeräusche, etwa Vögel, Wind, Regen oder Bächen. Je nach Jahreszeit liegt fast unmerklich der Duft von Gras, Herbstlaub, Schnee oder Blüten in der Luft. Speziell ist auch das brandneue, innovative «Human Centric Lighting»-Beleuchtungssystem, das sich dem Tagesrhythmus des Menschen anpasst und dessen Wohlbefinden und Produktivität optimieren kann. Diese Lichtquellen beleuchten im Lichtspektrum der Sonne und schenken bei jedem Wetter einen lebendigen Schattenwurf.

Konzept «Im Herz des roten Drachen»:
In diesem neuen, traditionellen Raumangebot bietet anisanis-Gründerin Marli Rutz – zusammen mit ihrem 9-köpfigen Therapeuten-Team – dem förderungswürdigen Nachwuchs einen professionellen Praxisrahmen, inklusive Organisation, Administration und regelmässigem Austausch im Bereich der TCM sowie medizinische Supervision. Der Nachwuchs soll wachsen – menschlich wie auch beruflich – und später soll auch er das eigene Wissen an seine Nachkommen weitergeben. Nach diesem Prinzip ist einst, vor über 5000 Jahren, die Traditionelle Chinesische Medizin entstanden. Neun Nachkommen hat Marli in den vergangenen Jahren kostenlos weitergebildet. Ohne Entgelt wird der Wissenstransfer auch weiterhin kultiviert: Wer gibt, empfängt, und wer bewusst empfängt, gibt gerne – «das Kultivieren der Dankbarkeit». Ein einmaliges Konzept in einer einmaligen Umgebung. Mehr Infos dazu erfährt Ihr an unserer Eröffnungsfeier am 25. August.

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch zu unserer Eröffnungsfeier!

Wann?
Freitag, 25. August 2017, 14.00 Uhr bis zur Mitternacht – 10 Stunden im Neubeginn.

Wo?
Im Innenhof der neuen Überbauung „Hardschloss“ an der Ernastrasse 32 in Zürich 4. Eintritt frei – seid uns willkommen!
Anfahrt: Tram Nr. 8, bis zum neu gestalteten Hardplatz, oder via Bahnhof Hardbrücke. Parkplätze sind sehr beschränkt verfügbar.

Was?
Ab 14 Uhr heissen wir Dich in unserer neuen Praxis, im Herzen des roten Drachens «Hardschloss» willkommen. Herzlich erwarten wir Dich mit Musik auf dem Platz unterm Birnbaum sowie Speis und Trank nach den Fünf Elementen. Wir bieten ein ausführliches Festprogramm für alle 5 Sinne mit Informationen zum Geniessen und Verinnerlichen, von Klangmeditation über Lesungen von Susanne Kunz mit Texten des grossen Philosophen Dschuang Dsi bis hin zu Hochtongesängen. In den Jurten führen wir Dich in die einzelnen Methoden unseres Könnens ein und stehen Dir Rede und Antwort.
Ein detailliertes Programm findest Du auf www.anisanis.ch

Über anisanis:

Marli Rutz, ehemalig in der Ökonomie tätig (Gottlieb Duttweiler Institut für wirtschaftliche und soziale Fragen; Direktion Migros Kulturprozent MGB) gründete vor rund zehn Jahren mit anisanis ihre eigene Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Nicht auf der Symptomebene verharrend hat sich die Praxis im Hardschloss Zürich ganz der wahrhaft traditionellen Chinesischen Medizin und deren ganzheitlichem Behandlungsansatz verschrieben. Nach dem Prinzip der Erkenntnis wird über die Wurzel (auf Chinesisch «Ben») und deren Manifestation (auf Chinesisch «Biao») behandelt. «Der Weise leitet das Ferne vom Nahen ab und kommt zu dem Schluss, dass die unzähligen Dinge auf einem einzigen Prinzip beruhen.» (Huainanzi; Needham, 1956, S.66).

Das anisanis-Behandlungskonzept umfasst folgende Therapien: Akupunktur Kräutertherapie, Tuina, Shiatsu, Ernährungstherapie, Moxibustion, Schröpfen, Qi Gong, Feng Shui, I Ging.

Mehr über anisanis auf www.anisanis.ch und hier: Facebook.com/anisanisTCM

Herzliche Grüsse Team anisanis anisanis praxis für tcm hardschloss, sihlfeldstrasse 202, 8004 zürich tel ++41 43 540 30 70 fax ++41 43 544 90 48 info@anisanis.ch www.anisanis.ch

Einladungskarte Eröffnung
Lageplan Praxis anisanis Himmel

Bilder: Druckfähiges Bildmaterial steht ab dem 24.8. auf Anfrage zur Verfügung. Fotos von Helvetia Leal.

Kontakt: Praxis anisanis für Traditionelle Chinesische Medizin, Sihlfeldstr. 202, 8004 Zürich, Tel. 043 540 30 70; info@anisanis.ch